Green Living // Ätherische Sommer-Öle

August 2, 2018

 

 

 

 

Seit dem ich ätherische Öle benutze hat sich sehr viel in meinem Leben verändert. Die Öle gehören mittlerweile zu meiner täglichen Routine und haben so einen Mehrwert für mich aber auch für meine ganze Familie gebracht. 

Da ich sehr von den Ölen und deren Wirkung überzeugt bin, stelle ich euch heute drei meiner Lieblinge, die ich derzeit täglich benutze, näher vor:

 

Ich möchte auch noch erwähnen, dass ich ausschließlich Öle der Marke Doterra benutze. Ich habe viele unterschiedliche Marken probiert und mich letztlich für Doterra entschieden. Wieso, weshalb und warum könnt ihr z.B. hier nachlesen. 

 

Meine Top 3 in diesem Sommer 

 

Lavendel

Der Klassiker unter den ätherischen Öle und auch mein Einsteigeröl. Ich experimentiere ja schon länger mit Ölen und Lavendel war eines meiner ersten welches ich täglichen verwende. Aber gerade jetzt im Sommer verwende ich es auch sehr gerne z.b auf Mückenstiche und mische mir einige Tropfen in meine Bodylotion, um nach einem Tag in der Sonne meine Haut zu kühlen und zu beruhigen. 

Im Diffuser kombiniere ich auch gern Lavendel und Wild Orange, riecht erstens sehr gut und bietet auch einen Schutz gegen Mücken und Gelsen. 

Außerdem ist Lavendelöl in meinem Wäschespray - den ich täglich zum Auffrischen von Kleidung und Pölster verwende. 

 

Wild Orange

Mein absolutes Highlight in diesem Sommer ist Wild Orange. Ich liebe es wie gesagt im Diffuser, außerdem gebe ich mir 1-2 Tropfen in ein großes Glas Wasser, das schmeckt super lecker und erfrischt sehr. 

Wild Orange ist außerdem ein fixer Bestandteil in meinem Peeling, dass ich im Sommer immer gern mal Abends beim Duschen mache. 

Dazu einfach: 1 EL Kaffeepulver, 1 EL Kokosöl, 2 Tropfen Wild Orange vermischen und den Körper damit abschrubben. Gesicht und Intimbereich aussparen. 

Zitrusöle sind fotosensitiv, bedeutet du solltest sie nicht auf der Haut anwenden, wenn du in die Sonne gehst.

 

Pfefferminz

Ohne Pfefferminz geht bei uns sowieso nichts ;-)

Ich benutze z.B.: 1 Tropfen Pfefferminz in etwas Wasser als Mundspülung. 

An ganz heißen Tagen, mische ich mir 2-5 Tropfen Pfefferminz in 10ml Kokosöl und massiere meine Nacken. Das kühlt und entspannt sehr. 

Außerdem wirkt Pfefferminzöl sehr klärend und unterstützt dabei einen "kühlen Kopf" zu bewahren. 

Dazu einfach einen Tropfen in die Handflächen geben, verreiben und danach die Hände vor das Gesicht halten und inhalieren.

Vorsicht: Nicht in die Auge bringen. 

 

VORSICHT: Ich verwende ausschließlich die Öle von Doterra, die zur Einnahme geprüft und getestet sind. Zu anderen Marken bzw. Anbietern kann ich keine Angaben machen!!

 

 

Benutzt ihr ätherische Öle bzw. habt ihr auch Erfahrung damit? Interessiert euch das Thema?

Lasst mir gern euren Kommentar hier.

 

Alles Liebe

Patricia 

 

*Werbung weil Markennennung (kein Sponsoring)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Impressum Kontakt Haftungsausschluss Datenschutzerklärung

2019 Patricia Goergl

Patricia Goergl - wunderwert

patricia.goergl@gmail.com