Die Fantastischen Vier

January 15, 2019

 

 

In diesem Beitrag geht es nicht um die Musikgruppe - obwohl die ziemlich cool sind. In diesem Post möchte ich dir von den "Fantastischen Vier" erzählen, die du spielend leicht in jede Mahlzeit integrieren kannst. 

 

Was sind die Fantastischen Vier? 

 

Bei der "Fab Four formula" geht es darum, in jede Mahlzeit Eiweiß (Proteine), Fette, Ballaststoffe und Grünzeug (Greens) einzubauen. 


Was ist Eiweiß (Protein)?

 

Proteine sind: Fleisch, Fisch, Eier, Bohnen, Nüsse, Tofu uvm. - Bitte beachte immer das deine Quelle sehr hochwertig sein soll. Sprich Bio-Qualität bzw. regional. 

Produkte aus konventioneller Landwirtschaft enthalten nachweislich weniger Nährstoffe und vor allem bei tierischen Produkte werden die Tiere häufig unter widrigsten Bedingungen gehalten und werden vollgepumpt mit Antibiotika. Neben der Medikamente, spielt bei konventioneller bzw. bei Massentierhaltung Stress eine große Rolle. Solltest du keine Möglichkeit haben beim Bauer deines Vertrauens Fleisch zu beziehen bzw. tierische Produkte aus regionaler, biologischer Qualität zu bekommen, würde ich eher abraten andere Produkte zu kaufen. 

 

Sorge auch dafür, dass du pro Mahlzeit nur eine Proteinquelle nimmst: Fisch, Huhn oder Tofu - ich würde dir davon abraten zu mixen. Du tust damit deiner Verdauung einen großen Gefallen. 

 

Was sind Fette?

 

Fette sind z.B.: hochwertige Öle wie Olivenöl, Avocadoöl, Nussöle, Kürbiskernöl, Sesamöl, V.C.O Kokosöl, 

Weiters sind Butter und Ghee (Butterschmalz) auch gute Fettquellen.  Bitte verwende keine Margarine (hochverarbeitete Produkte aus minderwertigen Ölen)

 

Ebenso wie bei den tierischen Produkten empfehle ich auch hier, auf die höchste Qualität zurückzugreifen und keine minderwertigen Öle zu verwenden. 

Grundsätzlich würde ich auf Rapsöl, Maiskeimöl und "Speiseöl" komplett verzichten. Diesen Ölen wird nachgesagt, dass sie toxisch auf den Körper wirken und z.B.: die Kommunikation von Hormonen blockieren. 

 

Was sind Ballaststoffe (Quellstoffe)?

Leinsamen, Chiasamen, Flohsamen, Kleie und natürlich Obst und Gemüse

 

Ballaststoffe sorgen dafür, dass unser Darm richtig gut in Schwung kommt und bei der Verdauung unterstützt wird. Ballaststoffe sind auch die Nahrung für unsere guten Darmbakterien - also immer schön her damit. 

 

Go green - Grünzeugs

 

Mehr ist mehr! Du darfst dich wirklich satt Essen. Grünes Blattgemüse, Kräuter, Sprossen, Wildkräuter aber auch Brokkoli, Spinat, grüner Spargel, Kohl und und und .... Je grüner desto besser. Der grüne Farbstoff (Chlorophyll) hat einen guten Ruf - Er soll entgiftend wirken, sich positiv auf unseren Eisenspiegel auswirken, unser Gehirn gut versorgen und bei Magnesiummangel Abhilfe schaffen. 

 

 

Warum sollte das alles auf mein Teller?

 

Proteine, Fette, Ballaststoffe und grünes Gemüse sorgen dafür, dass dein Blutzuckerspiegel auf einem Level bleibt, auf dem dein Körper gut funktioniert. 

 

Wir kennen das ja  bei  Zuckerkonsum bzw. Kohlehydratkonsum (Torten, Nudeln,...) - zuerst gibt es Energie, der Abfall des Blutzuckerspiegel geht aber dann rasant und wir verspüren Müdigkeit und sind vielleicht sogar etwas Antriebslos. 

 

Wenn dein Blutzuckerspiegel gut eingependelt ist, bedeutet das auch gleichzeitig, dass du keine Heißhungerattacken hast oder viele Zwischenmahlzeiten brauchst. Die Gelüste auf Süßigkeiten nehmen deutlich ab und du wirst dich generell ausgeglichener und energiereicher fühlen. 

 

Positiv wird außerdem auch der Hormonhaushalt beeinflusst und dein Körper hat genug Power um Nährstoffe gut aufzunehmen um dich super zu versorgen. 

 

Probier es aus und schaut wie es dir dabei geht,  wenn du diese Bestandteile in dein Essen einbaust. 

 

Wie ernährst du dich? Welche Lebensmittel geben dir Power? Und was darf auf deinem Speiseplan nicht fehlen? 

 

 Ich freue mich über dein Feedback!

Alles Liebe
Patricia

 

 

 

Quelle: Body Love - Kelly Leveque

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Impressum Kontakt Haftungsausschluss Datenschutzerklärung

2019 Patricia Goergl

Patricia Goergl - wunderwert

patricia.goergl@gmail.com